Menü

AGB
Impressum
Datenschutz
Login

6 Gründe dafür, als Nachfolger eine Hausarztpraxis zu übernehmen

Jennifer Schulte-Tickmann von Jennifer Schulte-Tickmann
Lesezeit: ca. 6 Min. | Beitrag vom :

Bild: Adobe Stock / HNFOTO

Inhaltsverzeichnis:


Der Traum von einer eigenen Praxis - so ganz verschwunden ist dieser noch nicht aus den Köpfen der heranwachsenden Hausärzte und Hausärztinnen. Zwar ist den kommenden Generationen der Wunsch nach Flexibilität und Freiheit sowie einer ausgewogenen Work-Life-Balance wichtig, sodass sie sich auch vermehrt vorstellen können, eher in einem Anstellungsverhältnis zu arbeiten, der Besitz einer eigenen Praxis ist jedoch stets in vielen Köpfen der kommenden Hausärzte verankert. Damit Allgemeinmediziner nicht bei null anfangen müssen, bietet es sich an, als Nachfolger eine schon bestehende Praxis zu übernehmen. Welche Vorteile die Praxisübernahme als Nachfolger mit sich bringt, haben wir einmal zusammengefasst.

Praktisch: Vorhandene Praxisausstattung als Hausarzt-Nachfolger übernehmen

Sie haben den Weg des Studiums und der Ausbildung zum Allgemeinmediziner geschafft und stehen jetzt vor der Wahl: Gründe ich eine neue Praxis? Gehe ich eine Anstellung ein und arbeite in einer Praxis mit? Oder wähle ich direkt eine Praxis mit der Aussicht auf eine Nachfolge? Erstere Entscheidung zieht automatische eine hohe Planung mit sich, u. a.:

  • die Suche nach Praxisräumen,
  • die Organisation von Praxisinventar (von Möbeln bis zu
    medizinischen Geräten),
  • Einstellung von Praxispersonal,
  • Versicherungen, Kredite, Kenntnisse zu Rechtsformen.

Ein kleiner Ausschnitt der zahlreichen Maßnahmen, die für eine Praxisneugründung nötig sind. Einfacher ist es da, eine Praxis zu übernehmen, die schon vollständig ausgestattet ist.
So kommen Nachfolger in die optimale Position, schon über eine Grundausstattung zu Verfügungen und diese nach den individuellen Vorstellungen auszubauen und zu erweitern. Dadurch sparen Nachfolger deutlich Zeit und können ihrer Tätigkeit direkt nachgehen.

Bestehenden Patientenstamm bei Hausarztpraxis-Übernahme übernehmen

Bei einer Neugründung stehen Sie erst einmal vor der Mammutaufgabe, Ihren Namen einen Ruf zumachen und sich einen eigenen Patientenstamm aufzubauen. So dauert es am Anfang, je nach Lage der Praxis, bis Sie ausreichend Patienten zu Ihrer Praxis zählen können. Übernehmen Sie eine Praxis, so können Sie auch den Patientenstamm übernehmen und haben so eine finanzielle Planungssicherheit, dass Sie direkt mit dem Einstieg Leistungen erbringen können und so auch Gewinne erzielen.

Sanfte Übergangsphase bis zur Nachfolge - Erfahrung mit Praxisbesitzer teilen

Oftmals haben Sie als potenzieller Nachfolger die Möglichkeit, Ihre zukünftige Praxis zunächst kennenzulernen. Unsere Erfahrung zeigt, dass oftmals circa zwei Jahre für die Einarbeitung angedacht werden. So startet der potenzielle Nachfolger bereits in der Praxis und wird vom Praxisinhaber in die Praxis eingeführt. Die Patienten haben damit die Möglichkeit, einen sanften Übergang zu erleben und ihren neuen Arzt kennenzulernen, ohne dass dieser von heute auf morgen den vorher behandelnden Arzt ersetzt.
Durch die Einarbeitungsphase lernt der Nachfolger außerdem die Abläufe in der Praxis kennen, kann einfacher eine Bindung zum Praxispersonal aufbauen und sich gemeinsam mit dem Praxisinhaber um die rechtlichen und bürokratischen Themen kümmern (bspw. Mietverträge, Verträge mit Dienstleistern, Versicherungen etc.)

Job-Sharing vor Praxisübernahme

Eine praktische Art und Weise, den Übergang zwischen dem bisher praktizierenden Arzt und dem neuen Arzt zu erleichtern, stellt das Jobsharing dar. Hierbei haben beide Ärzte die Möglichkeit, den Arztsitz gemeinsam zu füllen. Sie teilen sich Personal, Geräte und auch die Räumlichkeiten. Eine Möglichkeit ist dabei, dass der Praxisinhaber den anderen Arzt anstellt. Die zweite Variante wäre, dass beide Ärzte direkt als gleichberechtigte Partner in Form einer Berufsausübungsgemeinschaft praktizieren.
Wichtig zu beachten ist, dass die Praxis trotz zweier Ärzte nicht mehr Leistungen anbieten dürfen (höchstens drei Prozent). Der Wert richtet sich nach den Abrechnungen der Praxis aus der Vergangenheit.

Gewinne sind einsehbar und einkalkulierbar bei einer Nachfolge

Die Praxis hat sozusagen Erfahrung: Sie können die bisherige wirtschaftliche Lage der Praxis nachvollziehen und wissen, mit welchen Einnahmen Sie rechnen können. So haben Sie von Beginn an die Sicherheit eines geregelten Einkommens. Während der gründende Arzt zunächst den Markt analysieren und Patienten für sich gewinnen muss, ist dies durch den schon vorhandenen Patientenstamm beim Nachfolger schon abgeschlossen.

Als Hausarzt-Nachfolger eingespieltes Team übernehmen

Stellenausschreibungen formulieren, Bewerbungsunterlagen sichten und Bewerbungsgespräch führen - all das fällt für Sie als Nachfolger zu Beginn erst einmal weg. Sie kommen in eine Praxis, in der das Praxisteam im besten Fall schon sehr gut eingespielt ist. So können Sie sich leichter einarbeiten lassen und wissen, dass die Grundstrukturen und Abläufe im Hintergrund funktionieren.

Zulassungsbeschränkung für Praxen in bestimmten Regionen

Um eine Praxis neu gründen zu können, benötigen Allgemeinmediziner zunächst für ihren favorisierten Standort eine kassenärztliche Zulassung. Die erhält er/sie nur in den Gebieten, in denen es noch keine ärztliche Überversorgung gibt. Zulassungsbeschränkungen gibt es dort, wo die Anzahl der Fachpraxen pro Einwohner erreicht ist - so möchte die kassenärztliche Vereinigung einer Überversorgung in diesem Gebiet entgegenwirken. Möchte ein Allgemeinmediziner aber in dieser KV-Region in einer eigenen Praxis praktizieren, bleibt nur die Übernahme einer bestehenden Praxis, da eine Neugründung ausgeschlossen ist.

Besonderheiten bei der Nachfolge als Hausarzt

Damit Sie bei der Übernahme eine perspektivisch sinnvolle Investition tätigen, ist der erste Schritt die Praxiswertermittlung. Hier wird festgestellt, welchen materiellen Wert die Praxis besitzt - also das gesamte Inventar - sowie auch der Firmenwert. Dieser berücksichtigt Dinge, die nicht direkt bilanzierbar sind, wie bspw. die zukünftigen Ertragswerte der Praxis. Auch Eigenschaften wie die Lage der Praxis, der Ruf und die angestellten Mitarbeiter können in die Berechnung des Werts der Praxis miteinfließen.
Daneben liegt die Entscheidung, ob Sie als Nachfolger direkt in der Praxis eingesetzt werden, nicht alleine beim Praxisinhaber. Zunächst wird vom zuständigen Zulassungsausschuss überprüft, ob eine Weiterführung der Praxis an der Stelle weiterhin sinnvoll ist. Fällt diese Entscheidung positiv aus, so läuft die Ausschreibung oftmals über die zuständig Kassenärztliche Vereinigung. In die Entscheidung fließt u. a.:

  • die Dauer der fachärztlichen Tätigkeit,
  • das Alter, als Sie Ihre Approbation erhalten haben,
  • Ihre berufliche Einstellung und Ihre Fähigkeiten,
  • eventuelle Wartezeiten und Eintragungen auf Wartelisten einer KV, in der Sie eine Niederlassung anstreben.

Kosten für Nachfolger ein Hausarztpraxis

Finanziell gesehen macht es keinen großen Unterschied, ob sich Allgemeinmediziner für die Neugründung oder die Nachfolgeschaft entscheiden.
Die Kosten, die für so eine Übernahme anfallen, liegen in etwa im gleichen Rahmen wie die Neuanschaffung aller Gerätschaften. So müssen Sie mit ca. 110.000 bis 130.000 Euro rechnen, um Ihren Traum von einer eigenen Praxis zu erfüllen.
Dies muss aber nicht generell durch Ihr Eigenkapital gestemmt werden. Ärztinnen und Ärzte haben verschiedene Möglichkeiten, über Kredite an ausreichend finanzielle Mittel zu gelangen.

Auf der Suche nach einer Stelle als Nachfolger?

Sie möchten gerne in Zukunft eine Praxis übernehmen. Dann schauen Sie gerne durch unsere Stellenagebote für Nachfolger: Vielleicht ist dort ja die richtige Praxis, die Ihren Ansprüchen entspricht, dabei. Registrieren Sie sich einfach kostenfrei und erhalten Sie aktuelle Jobangebote in Ihrer Region.

Jetzt kostenfrei registrieren

Gesuchte Stelle als m|w|d *

Bitte geben Sie mindestens eine Stelle an.


Ihre Wunschregion/en für die neue Stelle *

Bitte geben Sie mindestens eine Wunschregion an.

Radius in km:


E-Mail *

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

Passwort *

min. 6 Zeichen

Passwort wiederholen *

Passwörter müssen identisch sein

Mit Klick auf „Stellenanfrage absenden“ stimme ich den AGB des Deutscher Hausarzt Service Kundenkontos sowie den Datenschutzbestimmungen der Deutscher Hausarzt Service, Talentzeit GmbH, 33611 Bielefeld. zu.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder


 
Ein Beitrag von:

Jennifer Schulte-Tickmann versteht es, praktisches Wissen und nützliche Tipps aus der Branche an Hausarztpraxen sowie praktizierende und angehende AllgemeinmedizinerInnen und HausärztInnen weiterzugeben.

     

Passende Praxisprofile erhalten

Sie sind Hausarzt und suchen eine neue Stelle? Erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage


Verwandte Artikel

Berufseinstieg in die Allgemeinmedizin: Traumjob oder Stress?

Alexander Bongartz von Alexander Bongartz
Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom :

Das Studium gepackt und auch die Suche einer guten Stelle als Weiterbildungsassistent gemeistert - … weiterlesen


Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und die gesetzlichen Rahmenbedingungen

Alexander Bongartz von Alexander Bongartz
Lesezeit: ca. 4 Min. | Beitrag vom :

Ein medizinisches Versorgungszentrum, auch unter der Abkürzung MVZ bekannt, ist eine Einrichtung, … weiterlesen



Digitales Semester in der Medizin - 5 Tipps, wie Du Dich weiter motivierst

Jennifer Schulte-Tickmann von Jennifer Schulte-Tickmann
Lesezeit: ca. 4 Min. | Beitrag vom :

Die Studiensituation von Medizinstudierenden hat sich aufgrund der Corona-Pandemie deutlich … weiterlesen


Als Internist hausärztlich tätig sein

Alexander Bongartz von Alexander Bongartz
Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom :

Was genau macht ein Internist, der hausärztlich tätig ist ? Wie unterscheidet sich dessen Arbeit … weiterlesen


 
Ihre persönliche Betreuerin
Susanne Krahl
Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen! Mein Name ist Susanne Krahl und ich unterstütze Praxen dabei, ihr Team zu erweitern. Darüber hinaus kümmere ich mich um potenzielle Bewerber, die auf der Suche nach einer neuen Stelle in einer Praxis sind. Mein Fokus ist es, Praxen und Bewerber ganz nach ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen miteinander zu verbinden. Wenn Sie mehr zu den Leistungen des Deutschen Hausarzt Service erfahren möchten, kontaktieren Sie mich gerne!

Sind Sie überzeugt?

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Ihre persönliche Betreuerin
 
Susanne Krahl

Ansprechpartnerin

Sie möchten Ihr Praxisteam erweitern? Oder Sie sind vielleicht sogar selbst auf der Suche nach einer neuen Stelle? Ich unterstütze Sie gerne bei Ihrem Vorhaben! Kontaktieren Sie mich einfach, falls Sie Fragen zum Deutschen Hausarzt Service haben.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 33
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 31
hallo@deutscherhausarztservice.de

Adresse

Deutscher Hausarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld


Kooperationspartner:

Sichere Übertragung Ihrer Daten

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

Serverstandort in Deutschland

Serverstandort in Deutschland