Navigation schliessen

Der einfache Weg zu Ihrer neuen Praxis in der Allgemeinmedizin in 3 Schritten:

1
Schritt 1 von 3 :
Kostenlose Anmeldung

Jetzt starten
2
Schritt 2 von 3 :
Sorgenfrei ohne Anschreiben

Ganz einfach bewerben
3
Schritt 3 von 3 :
Vorstellungsgespräch

Unsere Tipps

Thema: Fördermöglichkeiten / Allgemeinmedizin

Weiterbildung zum Allgemeinmediziner

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Während man sich in Deutschland bis in die 1990er Jahre allein mit einem abgeschlossenen Medizinstudium als Hausarzt niederlassen konnte, muss man heute zunächst eine Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin absolvieren. Wer sich nach dem Studium für eine Karriere als Hausarzt interessiert, kann als Weiterbildungsassistent nicht nur in einer Klinik, sondern auch in einer Hausarztpraxis anfangen. Förderung in der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin Voraussetzung ist dabei allerdings, dass der zuständige Arzt eine Weiterbildungsermächtigung hat. Als Weiterbildungsassistent oder Assistenzarzt sammelt man sowohl theoretische als auch...


Förderung für Allgemeinmediziner und Hausärzte in Hessen

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Auch ländlich geprägte Regionen in Hessen versuchen mit einer Förderung angehende Allgemeinmediziner von den Vorteilen der Hausarzttätigkeit zu überzeugen. Verschiedene Landkreise und private Akteure haben Programme ins Leben gerufen, um den Hausarztnachwuchs langfristig zu sichern. Im Gegensatz zu anderen Programmen sollen allerdings nicht nur finanzielle Anreize die Studierenden überzeugen. Durch Praxiserfahrung soll schon im Studium das Interesse an der Allgemeinmedizin auf dem Land geweckt und gestärkt werden. Allgemeinmedizin kennenlernen durch die Landpartie 2.0 Dazu wurde im Jahr 2011 an der Goethe-Universität Frankfurt das Projekt "Landpartie Fulda&qu...


Integration in die Allgemeinmedizin

Lesezeit: ca. 5 Min. | Beitrag vom

Obwohl die Zahl der Medizinstudierenden in Deutschland stetig ansteigt, leiden viele Regionen an einer Unterversorgung von Fach- und Allgemeinärzten. Ein Großteil der noch praktizierenden Ärzte geht zudem auf das Rentenalter zu, sodass in den nächsten Jahren viele Arztpraxen ohne Nachfolger schließen müssen. Eine Lösung für dieses Problem sind immer öfter Ärzte aus dem Ausland. Allgemeinmedizinischer Nachwuchs muss gefördet werden Deren Zahl stieg im Jahr 2016 auf über 42.600, von denen allein 3560 in diesem Jahr nach Deutschland kamen. Darunter waren auch viele Flüchtlinge. Zwischen 2004 und 2014 stie...


Österreich sucht Landarztnachwuchs

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Ähnlich wie in Deutschland nimmt auch in Österreich die Zahl der Ärzte stetig zu. Österreich hat mit 4,9 Ärzten pro 1000 Einwohner gar die zweithöchste Arztdichte aller OECD-Staaten. Allerdings fehlen auch dort die Ärzte da, wo sie am nötigsten gebraucht werden – auf dem Land. Judith E. Innerhofer und Florian Gasser von ZEIT Online haben daher mit einigen österreichischen Landärzten gesprochen, um die Gründe dafür näher zu erforschen. Die wichtigsten Punkte des Artikels haben wir hier zusammengefasst. Fehlende Allgemeinmediziner Der demografische Wandel stellt auch die medizinische Versorgung in Österreich a...


"Exzellente" Famulatur Allgemeinmedizin

Lesezeit: ca. 4 Min. | Beitrag vom

Seit der Änderung der Approbationsordnung und der Abschaffung der Wahlfamulatur ist eine Famulatur beim Allgemeinmediziner obligatorisch. Die meisten bleiben dafür jedoch in der Nähe ihrer Universität und damit in der Stadt. Auf das Land trauen sich eher wenige, lernen daher in vielen Fällen auch nie das Leben und die Arbeit dort kennen. Auch nach Ende des Studiums suchen viele junge Mediziner eher eine Stelle in den Städten. Ländlich geprägte Regionen stehen währenddessen einem Mangel an Allgemeinmedizinern gegenüber. Allgemeinmediziner aufs Land locken Um dies zu...


Per Quereinstieg zur Allgemeinmedizin

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Deutschland droht in vielen Gemeinden ein Mangel an Hausärzten. Schuld daran ist nicht unbedingt, dass zu wenig Ärzte ausgebildet werden, sondern dass diese ungleich verteilt sind – in Ballungsräumen besteht ein Überangebot, während ländlichen Regionen die Unterversorgung droht. Bereits 2011 hat der Deutsche Ärztetag daher entschieden, den Quereinstieg in die Allgemeinmedizin für Fachärzte zu erleichtern. Die zu erwerbenden Inhalte sollten dabei unangetastet bleiben, die Weiterbildungsordnung also nicht geändert werden. Im Vordergrund stand vor allem, vorhandene Qualifikationen interessierter Fachärzte individuell zu prüfen, diese schnell anzuerkennen u...


Landarzt oft keine attraktive Option für Allgemeinmediziner

Lesezeit: ca. 6 Min. | Beitrag vom

Anfang 2016 ging die Geschichte eines neuseeländischen Landarztes durch die Medien, der einen neuen Kollegen sucht – und trotz eines versprochenen Gehalts von über 240.000 Euro niemanden finden konnte. Dass dies keine südpazifische Anomalie darstellt, zeigt auch die aktuelle Entwicklung in Deutschland. Junge Ärzte können schon lange nicht mehr allein mit einem hohen Gehalt in eine bestimmte Region gelockt werden. Doch was sind die Gründe dafür, dass so wenige junge Menschen auf dem Land praktizieren wollen, und wie kann man sie dennoch davon überzeugen? Junge Allgemeinmediziner zieht es in die Stä...


Allgemeinmedizinische Famulatur auf dem Land

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Eine Stelle als Allgemeinmediziner auf dem Land ist für viele Medizinstudierende nach wie vor keine attraktive Option. Im Vergleich zu Hightech-Medizinern in Kliniken gelten Hausärzte noch immer als graue Mäuse, deren Alltag vor allem aus der Behandlung von Omas Rheuma besteht. Um diese Klischees auszuräumen, bietet die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) seit 2014 das Famulaturprogramm „Land.In.Sicht“ an. Erfahrung als Hausarzt auf dem Land sammeln 2014 als Pilotprojekt mit 35 Praktikumsplätzen in Bayern gestartet, wurde das Programm zum Wintersemsester 2015/16 bereits um zehn Plätzte und zwei Bunde...


Ärztezentrum für Allgemeinmediziner

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Die Schleswig-Holsteinische Küste ist eine bei Touristen beliebte Urlaubsregion. Fern von den stressigen und hektischen Großstädten lassen die Menschen hier gerne einfach mal die Seele baumeln – Ärzte sich allerdings ungern nieder. Wie so viele ländliche Regionen in Deutschland ist auch die Gemeinde Büsum an der Nordsee von einem Mangel an Allgemeinmedizinern bedroht. Laut Statistik der Bundesärztekammer geht bis zum Jahr 2020 jeder vierte Mediziner in Pension – in vielen Fällen, ohne einen Nachfolger gefunden zu haben. Hinzu kommt, dass die Zahl der Ärzte zwar stetig steigt, die g...


"Klasse Allgemeinmedizin" gegen Landarztmangel

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Es wächst eine neue Generation von Medizinern heran: Junge Ärzte legen heute vor allem Wert auf Arbeiten im Team, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, angemessene Freizeit sowie geregelte Arbeitszeiten. Das hat auch direkte Auswirkungen auf die Tätigkeit als Hausarzt. Förderung für interessierte Studierende Gerade die genannten Ansprüche sind im Feld der Allgemeinmedizin sehr gut zu realisieren, da man anders als in der Klinik flexibel arbeiten kann. Das ist für viele Ärzte, die sich für eine Tätigkeit als Allgemeinmediziner interessieren, ein Attraktivitätsmerkmal. Dabei beste...


Stipendien für Allgemeinmediziner in Südwestfalen

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Förderprogramme für Medizinstudierende sind eine beliebte Möglichkeit, um junge Allgemeinmediziner nach dem Studium in eine von Unterversorgung bedrohte Region zu locken. Nun wurde schon an mehreren Stellen darüber berichtet, dass junge Mediziner lieber öfter und intensiver mit dem Beruf des Hausarztes konfrontiert werden sollten, anstatt sie mit Geld zu ködern – jedoch muss man sich auch eingestehen: Ganz ohne Geld geht es nicht. Wenn man sich als Medizinstudent voll und ganz auf sein Studium konzentrieren möchte sind Stipendien schließlich eine willkommene Alternative zum zeitfressenden Nebenjob. ...


Allgemeinmedizin als Chance für junge Ärzte

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Der Behandlungsbedarf in Deutschland nimmt stetig zu. Nicht zuletzt wegen des demografischen Wandels, aufgrund dessen viele ältere Menschen an die weniger dicht besiedelten Stadtränder und ländliche Regionen abwandern, in denen die Lebensverhältnisse günstiger sind als in der Stadt. Zusätzlich zu dieser Entwicklung gehen aber gerade in diesen Gebieten viele Hausärzte in Pension, ohne dass ein Nachfolger deren Aufgaben übernimmt. Nachwuchsmangel in der Allgemeinmedizin Im Kammerbezirk Nordrhein, der für die Regierungsbezirke Köln und Düsseldorf zuständig ist, absolvieren beispielweise jährlich lediglich rund 100 Nach...



 
Ihre persönliche Betreuerin

Susanne Schmalz

"Guten Tag, mein Name ist Susanne Schmalz und ich bin beim Deutschen Hausarzt Service für das Bewerbermanagement zuständig. Das bedeutet, dass ich mich voll und ganz um Sie und Ihre Wünsche und Vorstellung bezüglich einer neuen Stelle in einer Praxis kümmere.

Ich unterstütze Sie gerne bei der Suche nach der passenden Praxis. Die kostenlose Anmeldung ist der erste Schritt zu Ihrem neuen Job."


Sind Sie überzeugt?

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?

Ihr persönlicher Ansprechpartner

 

Susanne Schmalz

Ansprechpartnerin für Ärzte

"Ich unterstütze Sie gerne bei der Suche nach der passenden Praxis. Die kostenlose Stellenanfrage ist der erste Schritt zu Ihrem neuen Job."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 33
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 31
hallo@deutscherhausarztservice.de

Adresse

Deutscher Hausarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld

You have voted!
Schliessen
Vote for:
stars
Vote
You have not rated!