Navigation schliessen

Der einfache Weg zu Ihrer neuen Praxis in der Allgemeinmedizin in 3 Schritten:

1
Schritt 1 von 3 :
Kostenlose Anmeldung

Jetzt starten
2
Schritt 2 von 3 :
Sorgenfrei ohne Anschreiben

Ganz einfach bewerben
3
Schritt 3 von 3 :
Vorstellungsgespräch

Unsere Tipps

Top Ten der Neujahrsvorsätze für Hausärzte

Lesezeit: ca. 6 Min. | Beitrag vom

Wenn die Sektkorken fliegen, das Feuerwerk den Himmel erstrahlen lässt und man Stunden zuvor Ewigkeiten im Supermarkt an der Kasse steht, dann ist es wieder soweit; der Jahreswechsel steht an.
67% der Deutschen fassen jedes Jahr die unterschiedlichsten Vorsätze für das neue Jahr.
Was für Neujahrsvorsätze sollten sich Allgemeinmediziner vornehmen? Was ist den Ärzten wichtig?

1. Stressvermeidung/Stressabbau

Gerade im Arbeitsalltag müssen Allgemeinmediziner immer mehr Stress standhalten. Volle Arztpraxen, wenig Zeit für Behandlungen und wenig Zeit für das Praxismanagement, lassen so manchen Arzt unter Dauerstress stehen.
Doch Dauerstress ist sowohl schlecht für die Psyche als auch für den Körper. Der innere Druck kann für viele Menschen zu einer großen Belastung werden und bis zum Burnout führen.
Druck äußert sich auch häufig in körperlicher Form. So leidet nicht nur das Immunsystem unter dem Stress, sondern z.B. auch das Herz-Kreislauf-System und das Gehirn.
Damit Ärzte Stress vermeiden, sollten sie sich besonders mehr Zeit für sich nehmen und versuchen, die Stresssituation zu entlasten. Ein eingespieltes Team, sowie ein gutes Praxismanagement sind definitiv von Vorteil. Regelmäßige Teambesprechung, Absprachen und gemeinsame Koordinierung der Termine sind sehr wichtig, um auch den praktizierenden Hausarzt zu entlasten.
Oftmals lohnt es sich, über eine Unterstützung nachzudenken, die entlasten tätig werden kann.

Wir unterstützen Sie sowohl bei der Suche nach geeignetem Personal für Ihre Praxis, als auch bei der Suche nach einer passenden Stelle.

2. Mehr Zeit für die Familie/Freunde

Die freie Zeit von selbstständigen Ärzten ist sehr gering und die Arbeitszeiten sehr lang. So leidet nicht nur der Hausarzt darunter, sondern auch Familie und Freunde. Denn selbst an Wochenenden müssen teilweise noch Notdienste übernommen werden und auch unter der Woche, ist der Dienst nicht vorbei, obwohl die Praxis um 18 Uhr geschlossen hat. Dienstreisen zu Kongressen und Tagungen, machen es den Ärzten nicht einfacher mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen.
Ein besseres Praxismanagement und eine Entlastung im administrativen Bereich oder sogar ein Weiterbildungsassistent könnte hier Abhilfe schaffen.
Auch die Prioritäten müssen richtig gesetzt werden, die Zeit mit der Familie ist durchaus auch ein bewährter Ausgleich zum alltäglichen Praxisstress.

neujahrsvorsaetze_allgemeinmediziner_hausarztpraxis
Neujahrsvorsätze für den Allgemeinmediziner - CC0, pexels.com

3. Mehr Bewegung

Morgens mit dem Auto zur Arbeit, ¾ des Tages im Sitzen verbringen, wenig Bewegung und so lange Arbeitszeiten, dass der abendliche Sportkurs regelmäßig ausfällt.
Immer mehr Allgemeinmediziner haben durch den Andrang von Patienten keine Zeit mehr, um Sport zu treiben und selbst gesundheitlich fit zu bleiben. Es ist keine Seltenheit, dass der Inhaber einer Arztpraxis auch mal bis 20 Uhr im Büro bleibt und sich noch um administrative Aufgaben kümmert.
Aber manchmal helfen schon die kleinen Vorsätze, großes zu bewegen.
Vielleicht denken Sie mal darüber nach, mit dem Rad zur Praxis zu fahren?

4. Mehr Zeit für sich selbst

Zeit für einen selber, ist genau die Zeit, die der Körper braucht um herunterzukommen. Gerade bei einem stressigen Berufsalltag ist Zeit für sich selbst von großer Bedeutung.
Oftmals nehmen sich die meisten Ärzte schon wenige Minuten für sich, nehmen sie zumindest an.
Die „Zeit-für-mich“ muss viel bewusster geschehen, damit Seele und Geist diese realisieren können. Vom stressigen Alltag herunterfahren ist hier das Stichwort.
In der Mittagspause einfach mal eine Runde spazieren gehen ohne das Smartphone in der Jackentasche. Es ist ratsam auch abends das Handy einfach ab 21 Uhr auszuschalten.
Wenn mehr Zeit ist, sind das Lesen von Büchern oder Saunieren auch sehr empfehlenswert.

5. Arbeitsklima verbessern

Gerade in Arztpraxen, wo ein Team täglich einem hohen Stresspegel ausgesetzt ist, ist es enorm wichtig, ein gutfunktionierendes, abgestimmtes und harmonierendes Team zu haben. Gerade in der Allgemeinmedizin wächst die Anzahl an Patienten immer mehr, wohingegen die Anzahl an praktizierenden Hausärzten sinkt und der Arbeitsalltag somit immer stressiger wird.
Viele Ärzte vergessen dabei, dass der Praxisalltag nur durch ein eingespieltes Team gemeistert werden kann.
Analysen haben gezeigt, dass häufig Medizinische Fachangestellte über zu wenig Teamgeist klagen. Jeder kämpft im normalen Praxiswahnsinn für sich selbst, es werden nur die eigenen Aufgaben gesehen und die Kommunikation untereinander lässt häufig zu wünschen übrigen.1
Somit sollten Ärzte auch ihren Fokus auf das Team lenken. Ein gutes Team erzielt ebenfalls bessere Arbeitsergebnisse und kann Stress auch besser auffangen. Teambuilding sollte auch in Arztpraxen regelmäßigen Anklang finden.

6. Selbstverwirklichung

Die Verwirklichung von eigenen Träumen und Zielen lassen gerade als Allgemeinmediziner zu wünschen übrig. Die Karriereleiter wird häufig erst ab Mitte 30 Jahren erklommen und somit nimmt das Arbeitspensum eher zu als ab.
Trotzdem sollten sich Ärzte regelmäßig mit ihren Zielen und Träumen auseinandersetzen und nicht die Arbeit das Leben bestimmen lassen.
Diese Ziele können sich auch im Laufe des Alters verändern, verschwinden oder gar ganz neu entstehen. Man muss sich selber nur die Chance geben und sich regelmäßig fragen „Wer bin ich?“, ‘Was möchte ich erreichen?“ und „Was macht mich tatsächlich glücklich?“.

7. Ausgewogenere Ernährung

Morgens ein schnelles Frühstück, mittags ein kleiner Snack und spät Abends ein unkompliziertes Tiefkühlprodukt. So sieht schnell der Alltag eines vielbeschäftigten Hausarztes aus. Doch trotz wenig Zeit sollte weiterhin auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden. Denn viele Krankheiten können durch eine schlechte Ernährung gefördert und ausgelöst werden, wie unter anderem Diabetes, Herzleiden und Schlaganfälle.
Wichtig ist es seine Prioritäten dahingehend zu ändern und sich Zeit für eine ausgewogene Ernährung einzuräumen.
Der Fokus sollte auf die Mahlzeiten gelegt werden, die beeinflussbar sind. Dies kann ganz unterschiedlich aussehen. Ob das Frühstück am Wochenende, der Snack zwischendurch oder doch das tägliche Abendessen. Genau hier muss dann angesetzt werden, sich gesünder zu ernähren.
Das Vorbereiten für kleine Snacks und Gerichte zwischen den Behandlungen, ist zwar nicht einfach, aber mit ein bisschen Übung machbar. Die Planung der wöchentlichen Mahlzeiten, macht die Umsetzung wesentlich einfacher.

8. Kontakte pflegen

Fachärzte für Allgemeinmedizin haben besonders viele Kontakte durch ihr Studium, die Assistenzzeit und auch Weiterbildungen. Leider gehen diese Kontakte sehr schnell verloren, wenn sie nicht gepflegt werden.
Die Zeit für ausführliche Treffen sind oftmals sehr knapp bemessen. Aber manchmal reicht auch einfach nur ein Anruf, denn Neujahrsvorsätze sollten nicht zu hochgesteckt werden.

9. Sparen

Nicht nur privat ist das Thema sparen und Altersvorsorge immer sehr präsent.
Gerade Ärzte wollen in ihrem Praxisalltag gerne weniger Stress mit mehr sparen verbinden.
Hier gibt es eine Möglichkeit die beides verbindet. Sowohl die Reduzierung von Stress, als auch mehr Umsatz im Jahr, lassen sich gut kombinieren - Indem ein Arzt neue Stellen besetzt, hat er zwar gleichzeitig auch mehr Ausgaben, er wird allerdings auch zeitlich entlastet.
Eine Medizinische Fachangestellte könnte den Arzt bei administrativen Tätigkeiten entlasten und die Einstellung eines weiteren Facharztes bringt auch gleichzeitig mehr Kapazitäten für Patienten mit und somit auch mehr Umsatz.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach einer/einem passenden medizinischen Fachangestellten.

10. Neue Urlaubsziele entdecken

Obwohl die Zeit als Allgemeinmediziner knapp ist, ist es immer wichtig Träume und Ziele zu verfolgen und sich dafür auch Zeit zu nehmen.
Gerade Reisen, neue Länder und Städte entdecken bietet den perfekten Ausgleich zum Alltag. Eine andere Umgebung, weg vom Alltag und das Handy im Koffer lassen, ist oftmals genau das, was Ärzte brauchen.
Manchmal reicht auch schon ein Wochenende an der Nordsee mit der Familie.

Auch wenn ca. 88% der Neujahrsvorsätze nicht eingehalten werden, sind sie trotzdem enorm wichtig für den Menschen. Man beschäftigt sich mit dem vergangenen Jahr und arbeitet die alten Neujahrsvorsätze auf. Man setzt sich bewusst mit Bereichen in seinem Leben auseinander, wo man persönlich Verbesserungsbedarfs sieht.
Und vielleicht konnten Sie dieses Jahr schon etwas umsetzen und starten motiviert in das nächste Jahr.

Der Deutsche Hausarzt Service wünscht Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2018.

Sie sind Allgemeinmediziner und suchen eine neue Stelle?

Dann erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?

Mehr zum Thema

Alle Themen

Passende Praxen per E-Mail erhalten

Sie sind Allgemeinmediziner und suchen eine neue Stelle? Dann erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?


Unverbindliches Angebot erhalten

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner? Finden Sie bei uns den passenden Arzt für Ihre Praxis oder Klinik.

Jetzt unverbindliches Angebot erhalten

Sie sind Allgemeinmediziner und suchen eine neue Stelle?

Verwandte Artikel

Allgemeinmedizin als Chance für junge Ärzte

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Der Behandlungsbedarf in Deutschland nimmt stetig zu. Nicht zuletzt wegen des demografischen ...


Stipendien für Allgemeinmediziner in Südwestfalen

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Förderprogramme für Medizinstudierende sind eine beliebte Möglichkeit, um junge All...



"Klasse Allgemeinmedizin" gegen Landarztmangel

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Es wächst eine neue Generation von Medizinern heran: Junge Ärzte legen he...


Ärztezentrum für Allgemeinmediziner

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Die Schleswig-Holsteinische Küste ist eine bei Touristen beliebte Urlaubsregion. Fern von d...




 
Ihre persönliche Betreuerin

Susanne Schmalz

"Guten Tag, mein Name ist Susanne Schmalz und ich bin beim Deutschen Hausarzt Service für das Bewerbermanagement zuständig. Das bedeutet, dass ich mich voll und ganz um Sie und Ihre Wünsche und Vorstellung bezüglich einer neuen Stelle in einer Praxis kümmere.

Ich unterstütze Sie gerne bei der Suche nach der passenden Praxis. Die kostenlose Anmeldung ist der erste Schritt zu Ihrem neuen Job."


Sind Sie überzeugt?

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?

Ihr persönlicher Ansprechpartner

 

Susanne Schmalz

Ansprechpartnerin für Ärzte

"Ich unterstütze Sie gerne bei der Suche nach der passenden Praxis. Die kostenlose Stellenanfrage ist der erste Schritt zu Ihrem neuen Job."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 33
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 31
hallo@deutscherhausarztservice.de

Adresse

Deutscher Hausarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld