Navigation schliessen

Der einfache Weg zu Ihrer neuen Praxis in der Allgemeinmedizin in 3 Schritten:

1
Schritt 1 von 3 :
Kostenlose Anmeldung

Jetzt starten
2
Schritt 2 von 3 :
Sorgenfrei ohne Anschreiben

Ganz einfach bewerben
3
Schritt 3 von 3 :
Vorstellungsgespräch

Unsere Tipps

"Exzellente" Famulatur Allgemeinmedizin

Lesezeit: ca. 4 Min. | Beitrag vom

Zusammenfassung

4.5 / 5 aus 19 Abstimmungen

Seit der Änderung der Approbationsordnung und der Abschaffung der Wahlfamulatur ist eine Famulatur beim Allgemeinmediziner obligatorisch. Die meisten bleiben dafür jedoch in der Nähe ihrer Universität und damit in der Stadt. Auf das Land trauen sich eher wenige, lernen daher in vielen Fällen auch nie das Leben und die Arbeit dort kennen. Auch nach Ende des Studiums suchen viele junge Mediziner eher eine Stelle in den Städten. Ländlich geprägte Regionen stehen währenddessen einem Mangel an Allgemeinmedizinern gegenüber.

Allgemeinmediziner aufs Land locken

Um dies zu ändern, hat eine Gruppe von Ärzten aus dem Bayerischen Wald das Projekt „Exzellent“ ins Leben gerufen. Sie nennen sich die LandArztMacher und setzen sich aus zwei niedergelassenen sowie zwei Klinikärzten zusammen: Dr. med. Jana Riedl, Fachärztin für Innere Medizin und Dr. med. Wolfgang Blank, Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin sowie Dr. med. Martin Müller, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und PD Dr. med. Martin Kammerl, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie-Medizin. Bei zwölf Allgemeinmedizinern in den Landkreisen Regen und Cham haben Studierende die Möglichkeit, vierwöchige Praktika zu absolvieren. In diesem Zeitraum sollen sie die Chance bekommen sowohl in Arztpraxen als auch in Kliniken Erfahrungen sammeln zu können.

Das Ziel des 2014 ins Leben gerufenen Projekts ist dabei, mehr Medizinstudierende aufs Land zu locken und für den Beruf des Landarztes zu begeistern. Die Projektmacher haben zwar den Eindruck, dass es schon einige Studierende gibt, die aufs Land wollen - viele hätten aber einfach keine Gelegenheit, dies auch einmal praktisch zu erleben, da die Rahmenbedingungen während des Studiums fehlten. Das das Interesse durchaus vorhanden ist zeigt sich auch dadurch, dass die Nachfrage der Famulatur höher sei, als Plätze vorhanden sind.

Das Projekt soll dabei in vier Schritten zum Erfolg führen:

  1. Interesse für Medizin wecken

  2. Ausbildung unterstützen

  3. Positive Verstärkung

  4. Region vernetzen

Im ersten Schritt soll der Arztberuf einmal im Jahr an drei Schulen in der Region vorgestellt werden und Schüler der 11. Klasse von den Vorteilen der Tätigkeit als Landarzt überzeugt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres auszuprobieren, ob einem eine medizinische Tätigkeit liegt. Interessierte durchlaufen unter Aufsicht eines Mentorenteams ein zwölfmonatiges Lehrprogramm mit ambulanten und stationären sowie pflegerischen Tätigkeiten. Bereits im Studium befindliche Studierende sollen durch die Famulaturen und Kurzzeit-Praktika sowie die Mentorenschaft im Studium untersützt werden. Während dieser Praxisphase werden die Famulaten durch positive ärztliche Beispiele weitergehend motiviert, dass Landarzt ein erfüllender Beruf ist. Im letzen Schritt sollen sich Studierende und Weiterbildungsassistenten mit wichtigen Akteuren der Region vernetzen, um die Einbindung in die Region zu fördern.

Die ganze Breite der Allgemeinmedizin

Die Famulatur bietet Medizinstudierenden die Möglichkeit, die Allgemeinmedizin in ihrer vollen Breite kennenzulernen. Studierende im vorklinischen Abschnitt werden im Pflegepraktikum Plus von Pflegekräften intensiv in pflegerische Tätigkeiten (Grundpflege, Mobilisierung, Verbände) eingeführt. Dabei ist auch die Vermittlung einfacher ärztlicher Basisfähigkeiten (Blutabnahme, EKG, körperliche Untersuchung) vorgesehen. Studierende im klinischen Abschnitt werden in der Famulatur sektorenübergreifend in den Bereichen Innere Medizin, Chirurgie und Allgemeinmedizin betreut.

Durch die sektorenübergreifende Methode sind die Studierenden von der Diagnose in der Praxis über die Teilnahme an der OP bis zur anschließenden Wundkontrolle beim Patienten. So können sie ein umfassendes Verständnis für das jeweilige Krankheitsbild entwickeln. Sie erleben die medizinisch relevanten Themen im stationären und ambulanten Bereich und können ihr Lernverhalten entsprechend anpassen. Die Anwendung von erworbenem Wissen und Fertigkeiten soll zu Erfolgserfahrungen führen und die Famulanten weiterhin motivieren. Mentoren vermitteln Fachgebietsspezifische Inhalte, während die Fachübergreifenden Fertigkeiten wie Sonografie, EKG oder Untersuchungstechniken gemeinsam erarbeitet werden. Neben den fachlichen Kompetenzen soll auch an Soft Skills wie der Stärkung der ärztlichen Haltung, also der Bereitschaft zu verantwortlichem Handeln im Interesse des Patienten, oder der richtigen Körpersprache gearbeitet werden.

Vorurteile der Allgemeinmedizin abbauen

Für die teilnehmenden Praxen ist es vor dem Hintergrund des Landarztmangels eine Selbstverständlichkeit, sich an dem Projekt zu beteiligen. Sie sehen es als eine gute Möglichkeit, bei jungen Medizinern das Interesse am Landarztberuf zu wecken und Vorurteile abzubauen. Außerdem nehmen auch die Ärzte selbst etwas aus dem Projekt mit, da die Studierenden deren Arbeitsalltag beobachten und selbst Feedback für Verbesserungen geben können. Während der Famulatur werden zudem nicht nur die schönen Seiten des Berufs angepriesen, sondern auch der Umgang mit schwer kranken Patienten aufgezeigt, zu denen man als Landarzt in der Regel eine persönlichere Beziehung hat als in der Klinik.

Um die Teambindung zu stärken, sind die Studierenden während des Praktikums gemeinsam in einem Ferienhaus untergebracht und nehmen gemeinsam an Übungen und Freizeitaktivitäten teil. Dank Unterstützung durch den Landkreis, lokale Untertnehmen und die Krankenkassen erfolgt die Unterbringung zudem bei freier Kost und Logis Damit die Teilnehmer auch jederzeit mobil sind, stehen zudem Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Durch gemeinschaftsfördernde Erfahrungen und der gemeinsamen Freizeitgestaltung und des Alltags soll außerdem die Einbindung in die soziale und kulturelle Struktur der Region gefördert werden.

Sie sind Allgemeinmediziner und suchen eine neue Stelle?

Dann erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?

Passende Praxen per E-Mail erhalten

Sie sind Allgemeinmediziner und suchen eine neue Stelle? Dann erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?



Verwandte Artikel

Weiterbildungen in der Allgemeinmedizin

Weiterbildungen in der Allgemeinmedizin

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Weiterbildungen für Allgemeinmediziner haben als Ziel, nach erfolgreicher Approbation als Arzt bestimmte Kenntnisse zu vertiefen und eine Weiterbildung in einen der Qualifikationsarten zu absolvieren. D... weiterlesen


Wieder mehr Allgemeinmediziner auf dem Land

Wieder mehr Allgemeinmediziner auf dem Land

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Interesse an Stellenangeboten auf dem Land wächst Nachdem sich junge Allgemeinmediziner in der Vergangenheit vor allem für Stellenangebote in Ballungsräumen interessierten, gibt es ... weiterlesen



Österreich sucht Landarztnachwuchs

Österreich sucht Landarztnachwuchs

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Ähnlich wie in Deutschland nimmt auch in Österreich die Zahl der Ärzte stetig zu. Österreich hat mit 4,9 Ärzten pro 1000 Einwohner gar die zweithöchste Arztdichte aller ... weiterlesen


Verteilung Allgemeinmediziner in Deutschland

Verteilung Allgemeinmediziner in Deutschland

Lesezeit: ca. 4 Min. | Beitrag vom

Das am 11. Juni 2015 verabschiedete GK- Versorgungsstärkungsgesetz kommt nicht von ungefähr: Die Zahl der älteren Bürger steigt, und auch vor allem die Allgemeinmediziner in D... weiterlesen




 
Ihre persönliche Betreuerin

Susanne Schmalz

"Guten Tag, mein Name ist Susanne Schmalz und ich bin beim Deutschen Hausarzt Service für das Bewerbermanagement zuständig. Das bedeutet, dass ich mich voll und ganz um Sie und Ihre Wünsche und Vorstellung bezüglich einer neuen Stelle in einer Praxis kümmere.

Ich unterstütze Sie gerne bei der Suche nach der passenden Praxis. Die kostenlose Anmeldung ist der erste Schritt zu Ihrem neuen Job."


Sind Sie überzeugt?

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?

Ihr persönlicher Ansprechpartner

 

Susanne Schmalz

Ansprechpartnerin für Ärzte

"Ich unterstütze Sie gerne bei der Suche nach der passenden Praxis. Die kostenlose Stellenanfrage ist der erste Schritt zu Ihrem neuen Job."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Allgemeinmediziner?

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 33
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 31
hallo@deutscherhausarztservice.de

Adresse

Deutscher Hausarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld

Für Bewerber auf Stellensuche:

  • 100% kostenlos, 100% vertraulich
  • Kein Bewerbungsaufwand
  • Vorausgewählte Stellenangebote
  • Vollständige Kontrolle über Ihre Daten
  • Sichere Datenfreigabe

Kostenfrei Stellen anfragen


Für Praxen mit Personalbedarf:

  • Erfolgsabhängige Vergütung
  • Deutschlandweiter Kandidatenpool
  • Aktive Bewerbersuche
  • Auf Wunsch anonyme Suche
  • Laufzeit: Bis Ihre Stelle besetzt ist

Angebot unverbindlich anfordern

You have voted!
Schliessen
Vote for:
stars
Vote
You have not rated!